Tags

, , , , , , , , , , , , , , ,

Schweiß, Blut, Chlor und Tinte. Nicht eine Liste, die man normalerweise mit Duft assoziieren würde, aber trotzdem eine Liste, die alle, die auf die neueste Ausstellung vom Somerset-House gehen, begrüßt. Parfüm: Eine sinnliche Reise durch zeitgenössischen Duft. Die Ausstellung hat letzte Woche in London eröffnet.

Duft ist wohl der Sinn, über den wir am wenigsten nachdenken, geschweige denn reden. Er hat irgendwie eine komische Stellung in unserem Leben, wobei der Durschnitts-Bürger wahrscheinlich im besten Falle lastminute noch einen Spritzer Parfüm auflegt, bevor er zum Date geht…

Für Kuratorin Claire Catterall und Co-Kuratorin Lizzie Ostrom, aka Odette Toilette, ist dieses neueste Projekt ein Akt des Umdenkens. Die Ausstellung zielt darauf ab, die Sinne in einer ungewöhnlichen Weise zu stimulieren und zu wecken. “Im 21. Jahrhundert ändert sich das Parfüm”, sagte Catterall. “Wir wollen anders riechen. Anders als alle anderen und anders als vorher. Wir wollen auf eine Reise gehen, emotional mitgerissen werden.”

Dies ist eine Einführung in die Welt für die Uneingeweihten! Aber anstatt alt bekannte Duftstoffe riechen zu lassen, zeigen 10 Räume die Champions unter den Düften, die Grenzen brechen und die Dinge anders machen.

Von Killian Wells bis hin zu Mark Buxton und Geza Schoen… ein Haufen Parfümeure, die die Branche ganz anders anschauen, nehmen Besucher mit auf eine olfaktorische Reise durch experimentelle Düfte.

Tolles Event, ich wünschte ich könnte hin! Eure Franziska

Advertisements