Tags

, , , , , , , , , ,

In Anlehnung an meinen letzten Post, bin ich zu der Odorama Session namens Kunst + Destillation gegangen, wo einer der Gastredner Klara Ravat mit ihrer eindrucksvollen olfaktiven Performance war.

2 Frauen lagen auf einem Podium, als eine elektronische Stimme erklang und 11 Leute aus dem Publikum bat, sich um jeweils eine der Frauen zu versammeln. “Knie dich hin. Nimm das Parfüm vor dir und sprüh es auf die dir nähste nackte Hautstelle. Riech. Komm näher und riech noch einmal. Was empfindest du? Was riechst du?”

Ich habe das Geschehen beobachtet und ein paar wirklich lustige Gesichter gesehen… z.B. beim Auftragen auf den Fuß, im Haar etc. Übrigens waren die Parfüms alles eigene Destillations-Werke von Klara, unter anderem unser Duft von Amsterdam, den wir beim Workshop kreiert haben (siehe vorigen Post).

Die Intention von Klara war es die Barriere des körperlichen Kontakts zu brechen und Menschen tatsächlich nahe kommen zu lassen.

Tolle Aussage für einen sonnigen Wochenstart! Eure Franziska

PS: Photos von Stichting Mediamatics

Advertisements