Tags

, , , , , , , , , , , , ,

Eine französische Firma kam mit einer innovativen Idee auf den Markt: den einzigartigen Duft einer verstorbenen Person als Parfüm einzufangen. Der Duft, der den Geruch aus der Bekleidung der verstorbenen Person extrahiert  – soll eine “olfaktorische Erfahrung” bieten. Es wird erwartet, dass eine Flasche für $600 verkauft wird, wie auf ihrer Webseite beworben.

“Düfte sind die Schlüssel zu Erinnerungen und transportieren starke Emotionen – gute und schlechte” John Jackson, CEO von Gynex Labratories Inc. und SpellboundRX – die auf olfaktorische Stimulation spezialisiert sind. “Um die bewundernden Erinnerung an einen geliebten Menschen zu entfesseln ist kostbar und gewaltig.”

Katia Apalategui, eine 52-jährige Versicherungskauffrau, kam auf die Idee, nachdem sie ihren Vater verloren hat. Sie schuf folglich Kalain, ein Parfüm-Unternehmen, das den Geruch einer geliebten Person – wenn auch nur für eine kurze Zeit – zurück verspricht.

Der Duft eines Menschen ist im Wesentlichen das Ergebnis der Millionen Moleküle aus der Umgebung, in der der Mensch lebt. Die Duftkomponenten können also aus dem Waschmittel oder der Seife stammen, oder aber der Katze… oder aus den Essensgewohnheiten der Person.

Aber zum Einfangen des Duftes muss es eine exakte Wissenschaft sein. “Wenn das Ergebnis nicht den Erinnerungen entspricht, kann es ein Alptraum sein”, sagte Jackson in einer Erklärung.

Jemand interessiert? Eure Franziska

 

Advertisements