Tags

, , , , , , , , , , , , , , ,

Letzte Woche war ich auf dem SENSE OF SMELL Kongress in Breda, Niederlande. Es war nicht nur thematisch interessant, sondern vor Allem auf Grund der Teilnehmer ein wichtiges Event. Und als ob es Schicksal gewesen sei, saß ich doch gleich bei der Einführungsrede neben Peter de Cupere… Peter ist ein belgischer Künstler, der durch seine Geruchs-Installationen weltweit bekannt ist.

Ihr solltet euch unbedingt seine Werke genauer anschauen, aber ich berichte euch heute von einem seiner Projekte: duftende Tränen.

virus

Peter De Cupere erschuf die Installation namens ‘PTDB – Tree Virus’. PTDB steht für Pepper(mint) Tree Dublicate Balls. Die Installation fand in einer Hemisphäre statt, die man durchlaufen konnte. Der PTDB-Tree Virus besteht aus einem riesigen Pfefferminz-Ball, der eine Dimension von ø 150 cm hat. Auf diesem Ball wächst ein alter Baum, infiziert mit einem Virus. Aber es war nicht lediglich ein alter Baum auf einem Pfefferminz-Ball… sondern, viel wichtiger, liefen den Besuchern nur so die Tränen aus den Augen …

tear

Hintergrund: Peter beduftete die Ausstellung mit einem starken Pfefferminz- & Pfeffer Duft, die miteinander reagierten. Der Geruch war so intensiv, dass Besucher gleich anfangen mussten zu weinen. Die Idee hinter dem Projekt war eine Reflektion über Halbparasitismus. Peter: “Der Halbparasit benötigt Photosynthese von der Sonne, um zu überleben. Ebenso brauchte die Installation die Wärme der Sonne, damit die Duftmoleküle miteinander reagieren konnten.”

3ptdb_installatie_33

Die Ausstellung ist zwar schon was her, aber ich wollte sie trotzdem mit euch teilen 😉

Ich wünsche euch ein tolles Wochenende, ohne Tränen!!! Eure Franziska

Advertisements