Tags

, , , , , , , ,

Archäologen schreiben meistens über Kriege, Seuchen und alles, was verwest, verrottet und verfallen ist. Trotzdem finden sie in ihrem Job viele Dinge des alltäglichen Lebens von früher… und so entstehen interessante Geschichten!

So wurden neulich zwei Parfümflaschen entdeckt, die schlappe 150 Jahre überdauerten! Diese wurden im Wrack des gesunkenen Schiffs “Mary Celestia” auf dem Meeresgrund vor der Südküste Bermudas gefunden.

Ausgegraben/ Duft der Vergangenheit

Man vermutet, dass es sich um Schmuggelware handelte, denn zu dieser schwierigen Bürger-Kriegszeit (1864) verabschiedete die Südstaatenregierung ein striktes Luxusgüterverbot. Es durften lediglich nützliche Dinge, die helfen würden, den Krieg zu gewinnen, verschifft werden.

Nun gab es natürlich trotzdem mutige Männer, die entweder ihrer Geliebten oder auch Businesspartnern ein teures Parfüm aus dem fernen Europa versprachen.

two-brothers-original

Tatsächlich fanden die Unterwasserarchäologen die Flaschen auch in einem guten Versteck: ganz vorne im Bug, wo normalerweise der Bootsmann sein Werkzeug verstaut.

Die Parfüms stammten aus dem Hause Piesse & Lubin und waren auf den Straßen Londons oder Berlins bei den Frauen ebenso beliebt wie in New York oder New Orleans.

download

Somit wartete eine amerikanische Lady womöglich umsonst auf ihr lang erwartetes Tröpfchen Luxus ;-(

Nun versuchen Parfümeure von Drom Fragrances diese Düfte zu rekonstruieren, denn die Inhaltsstoffe haben sich natürlich komplett zersetzt…

Einen schönen Artikel über das Thema findet ihr hier.

In Vorfreude auf diesen Duft der Vergangenheit, wünsche ich euch ein sonniges Wochenende! Eure Franziska

Advertisements